Linda und Alexander

Wer sind wir?
Wir, das sind Linda (26), Alexander (27) und unser Landy (13) schreiben
in diesem Blog von unserer Reise entlang der Ostroute nach Südafrika.
Neben unseren Reiseerlebnissen informieren wir interessierte Leser
auch über die Vorbereitung unseres persönlichen Afrika-Abenteuers. Unsere
Reise wird uns über Italien, Israel, Jordanien, Ägypten, Sudan, Äthiopien,
Kenia, Tanzania, Zambia, Botswana und Namibia nach Südafrika führen.Die Fähre
nach Israel wird zwar erst am 13. April 2012 auslaufen, doch sind bis dahin
noch etliche Dinge zu erledigen. Auch darüber wollen wir informieren und für
andere Reisende eine Hilfe sein. Solltet ihr Fragen an uns haben, wir helfen
gerne weiter, wenn wir können. Schreibt uns einfach eine Mail!
Wenn du unser Vorhaben unterstützen willst, klicke auf

Donnerstag, 10. Mai 2012

Ägypten - Sinai bis Hurghada

Wir sind nun in Hurghada und haben uns gezwungener Maßen ein Hotel nehmen müssen. Auch wenn laut AfriTracks ein Campingplatz vorhanden sein müsste. Aber nun zur Einreise bzw. Anreise nach Ägypten. Wir sind Montag Abends mit der Fähre von Aqaba (Jordanien) nach Nuweiba (Ägypten) gefahren. Die Fähre fuhr um 19:00 Uhr los und brauchte zwei Stunden. Zu Zweit haben wir inklusive Landy 355 US$ bezahlt, eigentlich recht viel, wenn man die kurze Strecke bedenkt. Im Hafen von Nuweiba angekommen hatten wir schon reichlich bammel vor der Einreise. Im Internet liest man ja meistens nur von Horroreinreisen welche unzählige Stunden dauert.
Wir sind also mal runter vom Schiff gefahren und da stand dann auch schon ein Tourist Polizist, der uns seine Hilfe anbot. Na gut, mal sehen was das bringt... Siehe da, er erledigte für uns zuerst das Visum für Ägypten und lief mit uns zu den unterschiedlichen Schaltern. Es kostete zwar so um die 200 US$ inkl. Versicherung, aber es dauerte alles in Allem nur knapp 2 Stunden. Juhu!!!! Anschließend suchten wir uns einen Stellplatz etwas außerhalb und verbrachten eine kurze aber erholsame Nacht am Strand.
Dienstag Mittag brachen wir dann nach Kairo auf. Leider war jedoch die Strecke quer durch den Sinai für Ausländer gesperrt und so mussten wir um den ganzen Sinai rum fahren. Wir schafften es an diesem Tag nur bis kurz nach Sharm el Sheik. Am nächsten Tag ging es dann erst nach Kairo.
Die Strecke bis kurz vor Kairo war bis auf ein paar Polizeikontrollen, problemlos. Kurz vor Kairo lernten wir dann jedoch das ägyptische Chaos kennen. Wir fuhren nämlich genau zur Rush Hour auf der Stadtautobahn. Dies war aber auch ein Erlebnis sondergleichen. Da wird ganz schnell aus einer offiziellen 3-spurigen Straße eine 5-spurige. Jeder der eine Hupe besaß, benutzte diese auch und so war schnell eine lautstarkes Hupkonzert im Gange. Als wir dann in Gizeh campen wollten, stellte sich heraus, dass der Camper schon seit einiger Zeit geschlossen war. Zum Glück lernten wir Omar kennen, der uns flink zu einem Hotel brachte. Dort konnten wir in der Einfahrt parken und schlafen. Und das ganze keine 2 km von den Pyramiden entfernt. Nach einem kleinem Bummel durch die Straße, vielen wir erschöpft in unser Dachzelt und versuchten zu schlafen.
Früh morgens standen wir wieder auf und fuhren zu den Pyramiden. Leider musste unser Landy draußen bleiben.
Bei den Pyramiden wurden wir auch gleich von etlichen Kameltreibern belästigt und jeder wollte Bakschisch. Da waren die aber bei uns an der falschen Adresse... Nach den obligatorischen Pyramidenfotos waren wir auch schon wieder auf dem Weg nach Hurghada. die Landschaft war sehr monoton und Linda saß zum ersten mal auf dieser Reise hinter dem Steuer. Morgen geht es weiter nach Assuan und dann hoffenltich in den Sudan...
PS: Das tanken ist hier wirklich eine Freude!!!!15 CENT der Liter!!!!! Um 10 Euro tanken wir hier voll!

Sogar unser Landy bekam neue Nummernschilder!



Kommentare:

  1. Weiter so! Ist echt spannend und interessant zu lesen.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Linda,
    auch wir (Monika und Inge) waren sehr gespannt zu lesen, was du gerade so erlebst!

    Monika: "Wann kommst du wieder zurück? Hoffentlich im Herbst! Ich freu mich, wenn du mir Zähneputzen hilfst!"
    Inge: "Ich werde die Blätter runterschütteln, wenn sie braun sind!"

    Und das ist nix erfundenes, sondern wirklich von mir (Thomas) direkt vorm Laptop gefragt worden ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Das freut mich! Ich habe an Petras PC gerade eine Mail geschrieben. Da haben wir zur gleichen Zeit aneinander gedacht.
    Ich vermisse Inges Küsse und Komplimente eh schon!*g* und die anderen 2 Damen natürlich auch! Ich schicke für Monika, Marion und Inge ein Bussi!
    lg linda

    AntwortenLöschen